Love Letters

S. L., Hamburg, über ihre Reise zu sich selbst - auf Zoom und in der Natur

"Ich stehe im Wald. Ich atme tief ein und wieder aus und vergesse alles um mich herum. Ich bin ganz bei mir, frei von Sorgen und Ängsten, frei vom stetigen Gedankenkarrussel. Ich schlage für einen Moment Wurzeln und fühle mich verbunden mit der Erde und vor allem mit mir. Liebe Kathrin, du hast mir diesen besonderen Moment geschaffen, mich geleitet und dorthin geführt. Du spürst, was ich gerade brauche und lenkst meinen Blick durch so einfühlsame Weise und die richtigen Fragen auf das, was ich wirklich möchte und wie ich es erreichen kann. Deine Lebensfreude und Liebe, die du ausstrahlst, umschließt mich wie eine kuschelige Strickjacke und ich gehe jedes Mal erneut völlig beseelt aus dem Coaching. Deine vielen kleinen Tipps haben mir im Alltag schon so sehr geholfen und ich bin dir dafür unendlich dankbar. Ich freue mich schon auf die nächste Stunde mit dir, deine S."

A.B., Ganderkesee, über ihre 3 Monatige Begleitung auf Zoom und bei den Pferden

"Ich war eine Frau, die sich klein, kraftlos und entmutig fühlte.
Nach dem Tod meines Vaters vor gut drei Jahren habe ich mich so zurückgezogen, dass ich nur noch in meinen vier Wänden verbracht habe und mich überhaupt nicht mehr mochte. Ich bin arbeiten gegangen um mich dann wieder in meinen Wänden zu verkriechen.
Mir war klar, wenn ich nicht mehr so weitermachen will, brauche ich Hilfe. Eine liebe, mitfühlende Person, die mich sanft aber bestimmt wieder auf meinen Weg bringt.

Dann habe ich dich, liebe Kathrin, entdeckt. Es sollte so sein. Dass du durch mein Leben läufst.
Nach einem Kennenlerngespräch, was auch schon wundervoll war, habe ich mich für das drei monatige Angebot entschieden.
Es waren drei anstrengende Monate. Mit vielen erschreckenden Erkenntnissen, auch mit Tränen - und mit vielen wunderbaren Impulsen und Lachen und Humor.

Und jetzt sitze ich hier. Schreibe meine kleine Geschichte auf. Mir laufen die Tränen. Weil ich sehe, was wir zusammen geschafft haben. Das macht mich so dankbar und so glücklich, aber auch demütig. Weil man nie weiß, was das Leben so für einen bereithält. Und was einen aus der Bahn wirft. Aber man kann alles schaffen, wenn man es nur will! Und manchmal müssen auch einfach die richtigen Menschen deinen Weg kreuzen.

Ich bin aus meinem Schneckenhaus raus und habe meine Kraft wieder. Meinen Mut.
Und meine Liebe. Mein Vertrauen
.
Wir haben ganz alte Glaubenssätze entdeckt. Aber auch welche, die sich mit der Zeit aufgebaut hatten. Und jetzt… habe ich an meinem Badezimmerspiegel meine neuen Sätze hängen, die mir jeden Morgen und jeden Abend ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Ich wurde in meinen Gedanken immer klarer. Mir wurde immer mehr bewusst, was ich nicht mehr will, aber auch was mir wichtig ist und wichtig werden soll.
Ich habe MICH wiedergefunden. Das ist so ein Geschenk!

Liebe Kathrin, du bist für mich genauso ein Geschenk! Vielen lieben Dank für deine liebevolle und professionelle Unterstützung, deinen wunderbaren Zuspruch, deine warmen und lieben Worte, deine Geduld und deinen unerlässlichen Einsatz!!!"

Steffi, Zürich, über ihre einjährige Online-Begleitung

"Liebe Kathrin, du begleitest mich nun schon seit einiger Zeit. Gefunden haben wir uns durch Zufall und wenn ich von Zufall spreche, meine ich nicht, dass es völlig random geschehen ist, sondern ganz im eigentlichen, positiven Wortsinn: ich glaube, du bist mir «zugefallen» ☺ Ich durchlaufe eine sehr schwierige Zeit, weiss oft nicht weiter und stehe immer wieder vor diversen Bergen, Untiefen und Fragezeichen. Ich fühle mich dann hilflos und überfordert. Genau da stehst du mir liebevoll zur Seite.
Jedes Coaching-Gespräch hat mich weitergebracht, denn du stellst immer die richtigen Fragen. Es fasziniert mich immer wieder, wieviel ich selbst erkenne in unseren Gesprächen: meine Motive, meine Werte, die Geschichten, die ich mir erzähle und ganz allgemein, wie ich so funktioniere. Und zudem lerne ich durch die vielfältigen Methoden und Übungen, wie ich mir selbst helfen kann (zum Beispiel indem ich die Geschichten umschreibe ☺ ) und näher zu mir selbst komme. Ich meditiere jetzt regelmässig (I love it!) und lerne zusätzlich viel über Chakren und deren Blockaden, was mich total fasziniert, obwohl ich eigentlich gar nicht spirituell «veranlagt» bin 😉 Wir arbeiten oft mit dem inneren Kind, mit inneren Bildern und was diese bewirken und ich komme wirklich jedes Mal in meine Kraft. Ich fühle mich bei dir einfach gut aufgehoben, ich vertraue dir voll und freue mich immer auf dich.
Danke, liebe Kathrin, für deine liebevolle und professionelle Unterstützung auf meinem Weg zu mir selbst und zu meinem Glück! Du bist ein Geschenk!"

Claudia N. , Hamburg, über ihr Erleben bei einem "Selbstliebe-Workshop mit Pferden"

Liebe Kathrin, noch immer bin ich beeindruckt von dem Tag mit den Pferden. Es laufen ganz viele Gedanken durch meinen Kopf, auch die von denen ich nicht geahnt habe, dass sie noch einmal wieder auftauchen würden. Das ist sehr positiv, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Lebensthemen immer wieder kommen, aber - und das ist das schöne - aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Mir hat die Arbeit mit den Pferden sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte wieder ich sein und das ist der größte Schatz, den ihr mir schenken konntet. Danke, dass ihr mich so genommen habt, wie ich bin! Ich habe nach 5 Jahren wieder meinen Malblock rausgeholt und ein Bild gemalt..... Danke!
Die Fotos die du während unseres Workshops gemacht hast, Kathrin, haben mich sehr berührt und ich brauche einfach mal eine Runde Taschentücher. Ganz liebe Grüße, Claudia

Barbara N. , Hamburg, über ihr Erleben bei einem "Selbstliebe-Workshop mit Pferden"

Liebe Kathrin, Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals ganz ganz herzlich bei euch (und natürlich den Pferden) für das wunder-bare Wochenende bedanken! Da muss ich nun so „alt“ werden, um meine Beziehung zu Tieren, zu Pferden zu entdecken… 😉 Ihr habt mir eine angstfreie Begegnung mit Max und Lanz ermöglicht und ich durfte Erfahrungen machen, die ich mir so nie hätte träumen lassen. Heute habe ich im Homeoffice gearbeitet und die gesparte Fahrzeit in eine morgendliche Joggingrunde investiert. Extra bin ich an mehreren Pferdekoppeln vorbeigekommen und habe vorsichtig Kontakt zu den Tieren gesucht, ein schöner Tagesbeginn. Ich habe seit Sonnabend viel von Lanz geträumt, sein Kopf ganz nach zu meinem geneigt, das war eine sehr berührende und zu Herzen gehende Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin. Eigentlich ist alles an Kraft und Sicherheit schon in mir, ich darf diesem inneren Wissen trauen, etwas, was ich üben muss.. Und ich bin von lieben Menschen umgeben, die mir Halt geben, wenn ich schwanke. Das tut sehr gut! Die Fotos, liebe Kathrin, sind der absolute Wahnsinn, sie bilden nicht nur das äußerlich Sichtbare ab, sondern zeigen auch das, was im Inneren geschehen ist. Einfach nur wow! Welch ein schönes Geschenk! Und ich freue mich so sehr über und für Claudia, die wieder Mut schöpft und aus ihrer Verzweiflung hervorkommt. Endlich möchte sie wieder zu ihren Kraftquellen vordringen, damit sie nicht nur gelebt wird, sondern selber lebt, was sie glücklich macht 🙂 Ich freue mich schon sehr auf unseren Nachbereitungstermin mit Max und Lanz, mal sehen, ob sie uns wiedererkennen 😉 Ganz herzliche Grüße, Barbara

Caro, Mecklenburg über ihre dreimonatige Begleitung

"Liebe Kathrin, gestartet mit einem Gefühl, wie eine starke Seemöwe mit ölverschmiertem Gefieder nicht fliegen zu können, habe ich meine eigene, mir innenwohnende Kraft gefunden. Ich sage MIR UND DIR ganz tief herzlich DANKE!!! Deine Fragen an den wichtigen Stellen gaben mir den Mut, genau dort, wo ich mich allein nicht hinein getraut habe, anzuhalten und hineinzufühlen. Das war der Schlüssel. Mein Mut wurde belohnt. Meine Erfahrungen und unser Austausch darüber haben einen Raum eröffnet, in dem eine Art guter Nebel mich hat wohlwollend pausieren lassen. Nun lichtet sich dieser Nebel immer mehr und aus meinem Kopf und meiner Seele sprudeln regelrecht die neuen Ideen. Es macht so einen Spaß mich dabei zu spüren. Und das ist die Stelle, wo ich mir wieder selbst vertraut vorkomme. Danke für diesen Teil eines begleiteten Weges. "

Christina Wöhner, Hannover, über ihre Online-Heldinnenreise

Liebe Kathrin, nun sind wir am Ende meiner Heldenreise, für mich geht es mit viel neuem Mut weiter. Durch dein Coaching ist ganz viel Klarheit entstanden, die ich mir am Anfang sehr gewünscht habe.

Wir haben gemeinsam schwierige Wege beschritten, du warst mir stets eine liebevolle, treue und sanfte Wegbegleiterin. Du hast mir durch deine Methodenvielfalt die Augen dafür geöffnet, welches Potential in mir zur Verfügung steht, um alles zu meistern. Durch deine Klarheit und Authentizität fiel es mir sehr leicht dir zu vertrauen. So haben wir Blockaden, alte Selbstüberzeugungen, Muster gefunden und neu überschrieben. Altes, Hinderliches durfte gehen und es ist sehr viel Leichtigkeit entstanden.

Ich habe mich jeden Moment gesehen, verstanden und vor allem sehr gut von dir gehalten gefühlt.

Deine Impulse waren wunderbar und genau richtig gesetzt.

Für mich ist ganz viel Raum entstanden, den ich mir jetzt auch nehme. Ich kann eine Zusammenarbeit mit dir aus ganzem Herzen weiter empfehlen und würde dich auf jeden Fall immer wieder in Anspruch nehmen, wenn ich nicht allein weiter komme.

Danke für dein Wirken und dein Sein! Du bist ein „WUNDER“voller Coach.

Liebste Grüße Christina

C.M. über ihre Begegnung mit sich selbst bei den Pferden

Lanz hat meine Hände begrüßt, warmer Atem, wie ein Fön auf meiner Haut. Ich habe ihn zur Begrüßung gestreichelt, mit Respekt und Vorsicht. Dann ging das Pferd zwei/drei Schritte weg und graste, seine Aufmerksamkeit ging noch immer bis zu mir.
Ich war etwas verunsichert.
Lanz hat mich durch sein Weggehen faktisch ermuntert, mich zu bewegen.
Ich bin hinter ihm her, richtiger: ich bin auf ihn zugegangen, das ist gefühlt genau die entgegengesetzte Richtung von 'hinterher'. Ich bin meinen Weg zu ihm gegangen, er hat sich gern von mir kraulen lassen. Für mich war das ein Weg in einem Wechselbad der Gefühle von: "Der will mich nicht mehr, ich mach was nicht richtig." hin zu: "Hej du, ich hab dir noch was zu sagen, zu geben, ich komm mal zu dir rüber."
Lanz hatte schon gewartet. Groß, warm und entspannt, so stand er da. Vielleicht wollte er auch sagen: "Ich schau schon mal hier lang, wenn du so weit bist, kannst du ja gern rüber kommen…" Ich habe meine Verbundenheit zu mir erfahren können. Ich vertraue mir. Und gleichzeitig konnte ich die Wechselseitigkeit der Verbindung nach Außen spüren.
Der Andere ist selbstfürsorgend. Für mich kann nur ICH selbstfürsorgend sein.
Ein sehr nachhaltiges Erlebnis! Danke an Lanz und seinen Kumpel Max, Danke Kathrin

Caterina L. , Schweiz, über ihr einmaliges Online-Coaching

"Liebe Kathrin, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Aufgehoben in einem Raum aus Wohlwollen, den du mit deiner feinen Art hältst. Sanft brachtest du mich zurück, wenn ich mich verlor. Das Schönste, was ich mitnehme, ist ein Bild vom tiefen blauen Ozean: eintauchen und die Delfine sehen, statt die Guillotine sausen zu lassen. Den Kopf ins Meer tauchen, bringt Stille und Schutz statt tot stellen in Bezug auf Verletzungen. Mein Thema, mit dem ich kam, war "Beziehungsunfähigkeit", oder, wie du es so schön formuliert hast: Was wäre, wenn du gar nicht beziehungsunfähig wärest, sondern dein Rückzug einfach eine gesunde Reaktion? Herzliche Grüße, Caterina. "

Sonja Schäfer, Österreich, über ein Hero's Journey-Wochenende mit den Pferden (mit mehreren Instruktorinnen)

Eine Botschaft die ich von Dagfari empfangen habe, ist mir sehr hängengeblieben und begleitet mich gerade in meinem Leben. Besser gesagt, ist ein Leitsatz von mir geworden.

"Genußvoll das Leben genießen". In dieser Botschaft ist soviel beinhaltet für mich, in allen Lebensbereichen. Jede Emotion, jedes Gefühl, jeden Moment im Leben zu genießen, egal ob es Freude oder Traurigkeit ist.

Mein begleitendes Thema war gesunde, klare, bestimmende Grenzen zu setzen, meinen Raum einzunehmen. Mir einzugestehen, dass ich viel Platz/Raum brauche, um mich entfalten zu können. Und wenn ich in meinem Raum präsent bin, sehen es auch klar die anderen und haben keine Angst vor meiner Präsenz, vor meiner Kraft. 

Für mich hat so eine selbst entschiedene Heldenreise eine ganz andere Qualität, als wenn ich vom Leben reingeschoben werde. Weil ich ganz bewusst und mit offenem Herzen mich auf diese Reise begebe und weil mich Menschen begleiten, die mich auffangen, die mich verstehen und einen geschützten, geborgenen Raum schenken. Die Schritte darf ich natürlich selber gehen. Werde auf jeden Fall noch öfters eine Hero's Journey mitmachen.

Ich habe schon einige Kurse zu Energie und Persönlichkeitsentwicklung besucht. Danach brauchte ich immer Zeit, um wieder anzukommen: Nach diesem Wochenende war es dank des Mitwirkens der Pferde ganz anders, ich fühlte mich sehr sehr geerdet und, ja, PRÄSENT bei mir.

Mein(e) Goldstück(e): Vom "Torhüter" angestubst zu werden und von Mesa (sie ist freiheitsliebend, sehr bestimmend und klar) mit ihren Nüstern im Gesicht berührt zu werden.

Und......dass die männliche Energie, die dabei war in unserer MenschenHerde, mein Bruder war. 

Ich danke euch allen nochmals aus ganzem Herzen für dieses wunderbare erfahrungsreiche, nährende Wochenende.

Sonja Schäfer